Erste Versuche

mit der Spiegelreflex von…na steht ja drauf. Da konnte man noch nicht so viel experimentieren wie heute.

Bei einem damaligen 36er Film musste gut geplant werden. Da schmerzte ein verhunztes Foto sehr. Wenn man das mit der heutigen Technik vergleicht – welche Kapazitäten stehen dem Fotografen heute zur Verfügung – einfach klasse!

WP_20160303_008

Ja – und sie lebt noch, das gute Stück steht als Erinnerung in der Glasvitrine.

Und wie man auf dem unteren “Selfie” sieht – für Quatsch hatte man damals trotzdem viel übrig. 😆

WP_20160222_005

…aufgenommen im Badezimmer von damals.

Ich denke da war ich 16 Lenze jung…lach, im Juni kann ich diese Zahl umdrehen, dann passt sie wieder.

Das Fotografieren war seit den 70ern mein Hobby. Aber so ausgiebig wie heute übte ich es nicht aus, es war mir schlichtweg zu teuer.

Als Azubine verdiente ich in meinem ersten Lehrjahr als Technische Zeichnerin 200,-DM. Meinen Eltern zahlte ich davon 50,- DM für Kost und Logis.

So war das früher, da blieb für Führerschein und andere Freizeitbeschäftigungen nicht viel übrig.

Aber man war trotzdem zufrieden.

Heute nenne ich 3 Kameras mein Eigen, einschließlich die vom Smartphone.

Eine trage ich immer mit mir herum, mindestens – für alle Fälle!

Man weiß ja nie!

Zwinkerndes Smiley

Advertisements

26 Kommentare zu “Erste Versuche

  1. Viel zu schade zum „in die Vitrine stellen“, das gute Stück.
    Ich bin gerade mit einem ähnlichen Modell unterwegs. Und einer Pentax. Eine AgfaBox auch und eine Zeiss Ercona und… ohje…
    Es macht einfach zuviel Spaß mit den alten Kameras und den alten Linsen. Und es hat etwas Beruhigendes, Reduziertes.
    Schade, dass das analoge in der digitalen Welt immer weniger Platz findet.
    Liebe Grüße
    Michael

    Gefällt 1 Person

  2. Ja, so war es damals, ich habe noch 6 mehr auf dem Buckel. Meine erste war eine Agfa-Klick mit Blitzwürfel. 4 mal konnte man blitzen, dann war der Würfel Schrott. Mit der heutigen Technik nicht zu vergleichen. Ach ja, die Telefone hatten eine Wählscheibe und hingen an der Wand.
    Jetzt ist Schluß, sonst rutsche ich ins nostalgische ab.
    lieben Gruß
    Ewald

    Gefällt 1 Person

    • Wenn man das so liest, kommt man sich doch schon ganz schön oldiemäßig vor….lach
      Die Technik hat vor allem Wahnsinnssprünge gemacht.
      Lieben Gruß und weiterhin einen schönen Urlaub wünsche ich.
      Ellen

      Gefällt 1 Person

  3. schickes Selfie 😀 So ein Foto muss doch jeder haben^^ Und ja, die ersten versuche sind was ga z besonderes,krass zu sehen, wie viele Jahre zwischen uns liegen und demenstprechend auch an Erfahrung 😉

    Gefällt 1 Person

    • Danke für das nette Kompliment..grins, ich finde es eher komisch weil ich das eine Auge nicht geschlossen habe. 🙂
      Und mein Nesthäkchen ist genauso jung wie du, die fühlt sich leicht genervt von Mutters Fotografiertrieb. 😆

      Gefällt 1 Person

  4. Ich habe mich gerade heftig erschrocken, als ich dieses Foto sah. Im ersten Moment dachte ich nämlich, das sei ich, so ähnlich sehen wir uns da. Und du hast auch mal technische Zeichnerin gelernt? Ähm… Irgendwie wird es langsam unheimlich 👻
    Ich maile dir mal ein Foto. Allerdings war ich schon älter.
    Alles Liebe …
    Gaby

    Gefällt 1 Person

    • Selfie..lach, welche Einfälle man hatte, warum ich das Auge nicht zugekniffen hab ..keine Ahnung. Ich durfte in der Schule bei einer AG mitmachen, da bekam man günstig Fotopapier und Filme – leider nur SW. Aber immerhin!

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.