Schmackhaftes aus dem Blumenpott

Seit geraumer Zeit räkelt sich ein kleines Büschchen mit Andenbeeren (Physalis) auf unserem Balkon.

Ihre winzigen Blüten-fast schon lächerlich klein-entwickeln sich zu kleinen lampionartigen Ballons in grün, die im reifen Zustand gelb werden und dann vertrocknen.

IMG_3445

Die Größe ihrer “Verpackung” täuscht – sie sind kleiner als die vom Markt. Gestern naschten wir einige weil sie vom Busch abgefallen waren. Was soll ich sagen: sie sind tatsächlich schon süß. Lecker im Geschmack, aber nur groß wie Murmeln oder Perlen. Mehr als 1 cm Durchmesser haben sie nicht.

20170620_142100

Die Physalis ist eine starkwüchsige, einjährige Pflanze –besonders hoch ist sie nicht geworden eher breit.

20170620_142004

Satt werden kann man vom Ertrag dieser einen Pflanze nicht – aber allein ihre Entwicklung zu beobachten macht Freude.

Advertisements

8 Kommentare zu “Schmackhaftes aus dem Blumenpott

  1. In meinem Garten wächst die Pomponblume…so nenne ich sie. Die Laternchen werden im Herbst knallorange und da in dieser dunklen Ecke des Gartens kaum etwas wachsen kann…ausser Efeu…macht sich die Physalis da gut und wächst auch üppig. So üppig, dass man sie ab und zu in Schach halten muss. Sie wuchert immens.

    LG Mathilda 😊😍❤

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.