Archiv

Eisblüte

Rosaeis

Das Beste kommt im Dezember

 

Advertisements

Es spukt wohl

…wenn die Kaffeemaschine nicht mehr spuckt.

spuk

Es begann vor einigen Jahren als ich die erste ihrer Art bediente.

Mir den Worten: “Ich setz uns mal nen schönen Kaffee auf ,” eilte ich auch schon zum Kaffeemaschinchen der Familie.

Inspizierte aus Gewohnheit die Sauberkeit des Innenbereichs der Thermoskanne, nahm dann eben fix die Flaschenbürste und im Nu….es dauerte keine zwei Minuten knallte es fürchterlich.

KAPUTT!

Sie war geplatzt, die doppelwandige Kanne, in tausend kleine bunte Glasstückchen purzelte sie in sich zusammen und meine Augen erstarrten vor Schreck, ich hörte mich stottern “Was’n das fürn Schrott?”

Meine Familie ist verständnisvoll, alle rollten nur verärgert mit den Augen.

“Kannste nicht aufpassen?!!!” schimpfte keiner.

Ja, sie sind echt nett meine Lieben.

Ersatz musste schnellstens her, GsD gab es noch einen Oldie von Anno Tobak, der vorübergehend seine Dienste aufnahm.

So!

Eine Ersatzkanne zu bestellen ist eine Sache, aber 6 Wochen auf die Lieferung warten zu müssen – die blanke Frechheit.

Die komplette Kaffeemaschine bekam man allerdings schon innerhalb von 2 Tagen.

Naja, was bleibt dem Kaffee-/genießer/trinker/süchtigen übrig?

Her damit! Bestellen wir eine komplett Neue und kurbeln so auch die Verschwendung Wirtschaft an. Kanne im Eimer aber Maschine heil und keine andere Kanne passt zu unserer – wäre auch zu viel verlangt!

Iwo-bloß keine Einheitsnormung!

Schwupps klingelte die Nachfolgerin an der Tür, die zweite Maschine..freu, freu, A.ma.z.on. sei Dank. Die „heilige“ Kaffeekanne durfte ich seitdem nicht mehr reinigen, man schubste mich stets unfreundlich beiseite – meine Lieben hatten berechtigte Angst ICH würde das Teil wieder kaputtputzen.

Die Zeit verging und irgendwann, urplötzlich in diesen Herbst schaffte ich dann doch die zweite Kanne ….uuuups.

The same procedure wie gehabt!

Seitdem steht die 3. Generation auf dem angestammten Platz – weiß und schlicht.

Bis jetzt ist die Kanne immer noch heil!!!

Jahahaha!

Gestern wagte ich nachzufragen

ob ich Kaffee kochen dürfe…

??????

Ok! Mach mal! Einstimmiges nicken.

Wasser auffüllen,

Kaffeefilter gefaltet

und Kaffeemehl hinein…

alles in Butter, Schalter an, Lampe blinzelt hell auf…

blinzelt einmal, zweimal….

10 Minuten später fiel die komplette Kaffeemaschine ins Koma punkt

Äußerst vorsichtig beäugte ich Nummer 3. Nichts auffälliges war zu erkennen.

Ich bin zu der Meinung gekommen, dass DIE mich nicht leiden kann.

Fazit: jetzt ist die 4. Maschine bestellt und unterwegs ins traute Heim.

Und zu meiner Verteidigung: ICH WARS NICHT! HAB KEIN SCHULD!

Es spukt hier!

😉

Ach und: Braucht jemand einen Kaffeemaschinen-Tester?