Archiv

Scharfes

Chilischoten

Hot

copyright Elllen 2018

Chilis lassen sich frisch zu scharfen Häppchen verarbeiten. Mit Schinken umwickeln und dann Grillen oder mit Käse befüllen.
Oder Chili con Carne, den feurigen Klassiker kochen…hmm, ich überlege noch und so lange dienen die Chilis als Deko…herrliche Farbe!

Advertisements

Gute Vorsätze

Wie sieht es aus mit deinen Vorsätzen fürs Neue Jahr? Höre ich öfter in meinem Freundeskreis, was nimmst DU dir vor?

Da bin ICH schon immer eisern gewesen, Durchhaltevermögen prägt mein Handeln! Immer! Da bin ich stark!

In meinem früheren Leben wurde ich oft erwartungsvoll zu Silvester gefragt: Und – was wird sich bei dir im neuen Jahr ändern?

Meine prompte Antwort-ohne mit der Wimper zu zucken- war:

Sonntags werde ich keine Geschäftsbriefe mehr schreiben! Da habe ich frei! Punkt!

Habe ich durchgezogen..jaha..nur noch Samstags wurde im Homeoffice getippt. (Ätzend!)

Weitere Vorsätze????? Hmmm?

Das Rauchen gab ich mit 23 Jahren auf..nicht zu Silvester. Wo eine Wille ist…ich wurde die schlimmste Nichtraucherin zu Gunsten meiner Kinder und meiner Gesundheit.

Und dieses Jahr nun gibts etwas ganz neues, es wird eine Diät gemacht – das schaff ich! Vielleicht kann ich euch Appetit machen – es ist eine Tortendiät….

Sacher

Heute ist der Sachertorten-Tag…lecker sag ich euch, einfach saulecker.

Bin ganz sicher dass ich durchhalten werde.

Zwinkerndes Smiley

Vierzehn

Keksdose

Ausstecherle sind die Sorte Kekse, die wir schon als Kinder und später dann mit unseren Kids gern gebacken haben. Nicht zuletzt weil die bunte Verzierung das individuelle Tüpfelchen auf dem i bzw. Keks war. Jeder konnte mit seinem Stück Teig nach Herzenslust ausstechen was er wollte. Heute ergänzt ein Elchkopf unsere Sammlung an Ausstechformen. Hier zeige ich euch unseren Vorrat von 63 Keksen.

…hüstel, mampf….Korrektur: 62 😋

Ssssssieben

Heute gibts hier Wespennester, ein hauchzartes Weihnachtsgebäck, das sich bei übermäßigem Genuss goldig um die Hüften schmiegt. Erst dann sticht es.

IMG_4137

Und hier das Rezept dazu:

3 Eiweiß

180 g Zucker

1 Päck. Vanillezucker

60 g Schokotröpfchen oder geraspelte Schokolade

200 g gestiftelte Mandeln

Los geht’s:

Die 3 Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen und anschließend in eine größere Schüssel umfüllen.

Alle restlichen Zutaten zufügen und vorsichtig unter das Eiweiß heben.

Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

Je nach Größe erhält man 25- 30 Nester.

Bei 100 – 150 Grad Heißluft ca. 35 Minuten mehr trocknen als backen.

Achtung: Wespennester erkalten lassen und vorsichtig vom Blech lösen – sie brechen schnell auseinander.

Keks

Mmmmh! ❤

Meine Lieben warten jedes Jahr auf diese Leckerei. Und sie haben doch wirklich große Ähnlichkeit mit Wespennestern, oder?

Gesündigt

So what! Die Steine sind gefallen, einer nach dem anderen….

Sünde

Eigentlich ist Domino ein Legespiel. In diesem meinem Fall allerdings eine Schlemmerstudie.

Reihe um Reihe wurde gekostet und als optimaler Reifegrad empfunden.

Honig, Marzipan und Fruchtgelee ummantelt von Zartbitterkuvertüre – eine tadellose Kombination.

Fazit: Ich muss die Bremse ziehen – die Fressbremse.