Archiv

Höhenkick

Wir kratzen fast an den Wolken, ganz oben stehen wir auf der Besucherplattform des Köln Triangel in 100 m Höhe. Alles ist gläsern, alles wirkt transparent um uns herum -360° Panorama, spektakuläre Sicht auf Köln und das Umland.

Hohenzollernbrcke.jpg

Ich stelle mich ganz dicht an die gläserne Schutzwand…als stünde man frei am Abgrund. Ich würde es sonst nie wagen, bin ein Angsthase was große Höhen anbetrifft. Aber so: einfach toll!

Richtung Köln Messe

Ein luftiger Blick in Richtung Stadtteil Deutz, dort befindet sich auch das Messegelände und der Rheinpark.

Und unser Hotel steht auch in der Gegend. Ein typisches Messehotel: Gutes reichliches Frühstück und dann nichts wie weg. Reicht uns aus – wir wollen die Stadt erkunden, brauchen weder Schicki noch Micki.

Und hier, hinter dem Hochhaus rechts oben im Bild versteckt sich der Rheinauhafen. Was sich dahinter verbirgt zeige ich zur Info auf dem nächsten Bild.

(Leider ist das obere Foto wegen der Spiegelung auf der Scheibe schlecht..sorry. Die Panzerglasscheibe macht das Fotografieren kompliziert)

Ihr seht nun den Rheinauhafen, das ist die Ecke mit diesen imposanten Gebäuden, den Kranhäusern. Sieht sehr futuristisch aus, die Gebäude wurden zu Büros und Privatwohnungen umgebaut. Es sind eigentlich insgesamt drei Häuser.

Zum Schluß noch einmal zurück zum Hochhaus von eben: da isser, seine gläserne Majestät der Köln Triangel.

IMG_0003

Hinauf zukommen dauert nur ganz kurz:

Sein Fahrstuhl von Null bis zum 28.Stock ist wie ….sssssssst oder 4m pro Sekunde. Tja in ca. 25 Sekunden ist man oben angelangt, raketenschnell!

😉  Nächstes Mal zeige ich euch was Süßes aus dem Schokoladenmuseum.

Ich wünsche euch einen guten Donnerstag mit einem Eis als Erfrischung – es soll heute warm werden.

Schutzengel

Engelsbruch

Nichts genützt hat es dem Hausbesitzer, dass er sich diesen hübschen Schutzengel engagierte; nach einem Einbruch ist jener zu Bruch gegangen. Was will so ein kleiner Helfer denn auch gegen gefährliche Einbrecher unternehmen? Nun liegt er dort wieder am Fenster, Beine gebrochen…kann er lange hingucken – die werden nicht mehr ganz.

Was der Hausherr für die Sicherheit seiner Vier Wände nach dem Einbruch unternahm?

Er postierte zwei weitere Schlafmützen Engel und heuerte außerdem einen Glücksbringer an:

20170323Collage

Und im Haus lauert jetzt eine scharfe Alarmanlage – ganz so blöd ist er nun doch nicht!

♦♦♦

Keine Binsenweisheit

Im Wind18

Es war kühl und windig heut.

Samstag 18.3.Collage

Impressionen von meinem Spaziergang an der Fuhse entlang. Das Ufer war teilweise so matschig, dass ich überlegte wie kalt das Wasser wohl sei wenn ich hinein rutschen würde. Aber mit meinen gut profilierten Schuhen “klebte” ich sicher am Ufer.