Archiv

Heute: Niederschlag

Mit Regenschirm bewaffnet, startete ich heute in meine „ohne Hunderunde“. Wenigstens 5 Kilometer in der frischen und nassen Herbstluft- oder besser: im Herbststurm- laufen,  das typische Herbstaroma tief einatmen und somit etwas für die Gesundheit tun.

Nach 5 Minuten durchdrang der Regen meine Hosenbeine, das Gefühl von Nässe machte sich schnell breit, der Stoff lag schwer auf der Haut. Schneller gehen, dachte ich, und mein Regenschirm verbog sich schüttelnd im gewittrigen Schauer.

Ist doch nur viiiel kaltes Wasser, grinste mein immer kleinlaut werdender Humor.

Zähne zusammen beißen, damit man das klappern nicht hört – und mir wurde trotzdem kalt….brrrh!

Gut durchgeweicht erreichte ich tatsächlich die letzten hundert Meter sogar OHNE Regen unsere Haustür. Ich musste mich bremsen um mich nicht wie ein nasser Hund zu schütteln.

Fazit: die trockenen Stellen an mir kann ich zählen! Blöde Idee, diesen Spaziergang bei solch Dreckswetter zu unternehmen.

Lachhaft blöde!

 

Advertisements

Blümerante Rosen

20171025_150225_000

Die immer noch hübschen rosa Rosenblüten mit gepunkteten Verwelkungserscheinungen halten zäh durch, mit oder ohne Punkte blühen sie ziemlich üppig und strahlen dabei….etwas blümerant, etwas schwächelnd-aber lächelnd.

Die Herkunft dieses komischen Adjektivs – blümerant, das man wohl kaum noch in den Mund nimmt, ist im Duden folgendermaßen erklärt:

= schwindelig, flau, schwach

ältere Schreibung bleumourant mit der Bedeutung „blassblau, bleichblau, mattblau“, aus dem frz.

bleu mourant „sterbendes Blau“, zu

frz. mourir „sterben“

Passendes aus der Mode gekommenes Wort für das Herbstbefinden an schlechten Tagen.

Und alles vergeht und kommt wieder. Das schlechte Gefühl sowie das gute.

Suuuper!

Was ich damit ausdrücken will, kurz und gut:

Das doofe Schietwetter geht mir momentan auf den Keks!!!

Manno!

 

Wasserwelt

wenn das Wetter ins Wasser fällt,

erinnern wir uns ans sonnige Gestern.

Und diese Fotos sind eineiige Schwestern.

IMG_0001_Wasserwelt1

IMG_0001_Wasserwelt1

<∞>

Die Vier Jahreszeiten in Deutschland:

Diese verdammte Kälte!

Diese verdammten Pollen!

Diese verdammte Hitze!

Dieser verdammte Regen!

Zwinkerndes Smiley

Kopf hoch! Nur noch wenige Wochen Regen, dann schneit es wieder.

<∞>

Wasserstraßen

und andere Nässigkeiten…öhm Nettigkeiten von heute.

Auffahrunfälle sind nicht zu erkennen aber Stau….Nässestau!

Tropfen

Einige lichte Momente waren auch zu sehen – schööön! Das Selbstpflückfeld bietet noch viele schmucke Dahlien.

Rot

Da stört mich angesichts dieser Farben meine nasse Brille kaum. Mein nächstes Nasenfahrrad bekommt eh Scheibenwischer! Auch mein Smartphone ist nässetauglich-Test bestanden!

Lila

Die Bänke waren heute nicht zu empfehlen, mir reichten schon meine nassen Füße. Und außerdem war es kalt.

20171004_143017

Auf der Mauer lauerte ein wenig Grünzeug.

20171008_154551

Auch Regen ist schön wenn man Sonne im Herzen hat.

Ich hätte auch gern im Regen getanzt, aber mit nassem Schuhwerk macht das keinen Spaß. Und überteiben will ich ja auch nicht, gell? 😎

Aber dieser Song fiel mir dazu ein:

Regenpause

Regenpause

Das Wetterradar sagte 1 Stunde Regenpause voraus – kann ich bestätigen, kurz vor Ende des Spaziergangs setzte der Regen wieder ein.

Tropfen

20170924_163703

Teichanlage mit Reflexion der letzten Sonnenstrahlen, schimmerndes nasses Gras.

P.S. Da kann der Himmel auch nur heulen wenn man das Wahlergebnis betrachtet.

Das Schreckgespenst als drittstärkste Partei!!!! Armes Deutschland wo willst du hin?

 

Hauseraus!

Ihre richtige Entscheidung traf die Hausschnecke wohl erst nach dem Regen – wie immer!

Ihr Appetit war riesig. ich kann es immer noch nicht glauben! War es eine ganze Herde oder diese Einzige, die so verfressen meine Blumen abnagte…guckst du:

20170919_134307

Sprachloses Entsetzen stoppt meinen Schreibfluss………………..ssssssssssssssssssssssssss