Archiv

Glück auf!

Wie angekündigt kommt jetzt der zweite Part unseres Bergwerk-Besuchs in Merkers.

Die nächste rasante Fahrt durch das Stollensystem brachte uns zum Bergwerksmuseum. Unterwegs berichtete unser engagierter Fahrer, dass hier „Down Under“ in regelmäßigem Turnus geführte Mountainbike-Touren stattfinden und es auch einen Hochseilgarten, DEN Abenteuerspielplatz für Erwachsene gibt.

Auf welche Ideen man kommt? Tztz..ich würde in den finsteren Gängen nicht einmal zu Fuß spazieren gehen wollen.

In der Zwischenzeit erreichten wir mit quietschenden Reifen das „Museum zum Anfassen“. Natürlich ein weiteres riesiges dunkles Gewölbe, gefüllt mit ausgedienten Fahrzeugen und alter Maschinerie nebst Kristallen.

alte Lampe

Alte Relikte und Fahrzeuge in denen man auch probesitzen durfte-hautnah erleben sozusagen. Die richtige Bekleidung trug man ja schon…mit ein bisschen Fantasie…  😉

Mit gefielen auch diese herrlichen Grubenlampen- zum mitnehmen schön 😎

Gezähe nennt sich diese Werkzeuggruppe hier unten.

Gezähe

Nächstes Ziel war dann der Goldraum, wieder eine riesige schummrige Höhle. Dort lagerten bei Kriegsende die gesamten Gold- und Devisenbestände der Reichsbank und Kunstwerke von unschätzbarem Wert. Nicht gut genug versteckt – US-Soldaten fanden es. Dazu gibt’s ja den Film “Monuments Men” von George Clooney, der das Kriegsende in Merkers beleuchtete. Allerdings war der gute George nie hier.

Berlin

Schatz

Auch die weltberühmte Nofretete-Büste lag ehemals im Salz von Merkers versteckt.

Ägypt

Mit seinem Enthusiasmus und enormen Wissen gestaltete unser netter Fremdenführer den Aufenthalt in der Schatzkammer sehr interessant und kurzweilig. Ein Besucher erkundigte sich, warum man nicht anstatt der Dieselfahrzeuge, elektrisch betriebene für den Transport einsetzen würde. Die Antwort war: Dieselfahrzeuge sind zuverlässiger und besser einzuschätzen, die kommen garantiert ans Ziel. Die Sicherheit der Besucher stünde an erster Stelle.

Danach ging es wieder zurück in 500 Meter Tiefe zum hallenartigen Großbunker mit dem größten untertägigen Schaufelradbagger der Welt. Hier finden regelmäßig Konzerte statt. Von Anastacia über Dieter Bohlen bis hin zu Grönemeyer, Lindenberg und und und… es waren mehr Stars dort als man annehmen würde. Mehr Infos: hier

Und die Karten hierzu finden reißenden Absatz!

DSCN4449

Als letztes Highlight zeigte man uns in diesem Gewölbe eine Lasershow.

Ihr seht: die LKWs waren rappelvoll, mit dreien fuhren wir durch die Stollen.

Schaufelbagger

Zum Abschluss der Führung sahen wir die Heilige Barbara in einer Nische warten – die Schutzpatronin der Bergleute.

Schutzheilige

Danke liebe Barbara- wir verbrachten eine spannende Zeit hier unten!

Vielleicht komme ich zu einem Konzert wieder.

Zwinkerndes Smiley

Advertisements

BUMM!

Bumm

Die Löwen sind los! Nein doch nicht…

Löwen

Echte bayrische Kanonenrohrlöwen sind es hier, geknipst in der Nähe des Ingolstädter Schlosses. Das “Hinterteil” sieht so aus….oder sagt man eher das Ende.

Kopf

Und hier das gefährlich aussehende Kanonenspuckrohr, ein Löwenmaul ..rooaaarrh!

Kanonen

So aufwendig verzierte man die alten Kanonenrohre..die Menschen hatten wohl Spaß am “Ballern” hüstel

Nicht weit davon entfernt könnte man das Bayrische Armeemuseum besichtigen, könnte! …ich entschied mich spontan dagegen.

 

Detailverliebt

Lampe

An einer ehemaligen Apotheke entdeckte ich diese sehr feinen Details.

Detail 1

Die Leuchte, bestimmt aus Nachtwächterzeiten, ist ein allerliebst verspieltes  Schmuckstück. Man möchte meinen oberhalb der Lampe, an der Befestigung, die Gestalt eines  Kaspers zu erkennen.

🤗

Und hier noch einmal der Löwe mit der Schlange von einem anderen Standpunkt aus.

 Löwe

Heute beherbergen die ehemaligen Räumlichkeiten der Apotheke ein gemütliches Café.

Die originalen uralten Apothekerschränke geben diesem Café einen ganz besonderen Flair.

Leider konnte ich hier noch nie (!) einen Platz ergattern….

Es ist erstens sehr klein und zweitens sehr beliebt, besonders bei den Besuchern des Museums von nebenan.

Gern hätte ich auch im Inneren des Cafés Fotos gemacht- es war gestern völlig leer.

Bloss dass Montags dort kein Betrieb ist…..

😆

Tja..diesmal war ich zur falschen Zeit dort.

🍁🍂🍃🍁🍂🍃🍁🍂🍃