Archiv

Eisvergnügen

auf der Wiese hinterm Tor. Ohne mich – ich habe Angst vor einem Sturz. Schließlich bin ich im knackigen Alter und ich hatte schon mal “Steißbein”

IMG_4884_FotoW

Daher: Mein sicherer Blick vom Heilpflanzengarten aus auf die Dammaschwiesen.

IMG_4891_FotoPark

Mein erster Besuch im Garten zeigte mir eine noch schlummernde Natur. Aber man ahnt die Schönheit, die sich dem Besucher in wenigen Wochen offenbaren wird.

Verblühte Hortensiendolden verlieren nichts von ihrem Reiz, ich finde sie  immer noch sehr hübsch.

IMG_4886_FotoHo

Wie ihr seht fand ich dennoch einige Knospen. Aber frühlingshaft ist etwas ganz anderes, bin froh dass der Schnee fast weg ist. Immerhin!

IMG_4879_FotoKnosp

Nach Tagen (gefühlte Wochen) verschwand der schöne blaue Himmel heute wieder hinter seinem grauen Wolkenmantel und die Temperaturen stiegen kurz in den Plusbereich. Der olle, eisige Ostwind ließ ein wenig nach und so traute ich mich erstmalig wieder meinen Drahtesel anzuspannen, der leise wiehernd im Keller wartete. Welch eine Freude!

Es war ein schöner Ausflug, und das meinten die zahlreichen Spaziergänger, denen ich begegnete, auch.

>>>∞<<<

Advertisements

Es lockt

das Eis:

20180302_150846

Bei dieser beständigen Kälte kann die Eisdecke schon ziemlich dick sein. Neuerdings sind hier Eis-Tester unterwegs. Wie bewegten sich die Leutchen übers Eis? Im Liegen und mit den Armen rudernd? Nach deren Spuren könnte es sich aber auch um einen Tausendfüßler handeln. Aber Tausendfüßler können nicht lesen oder gar schreiben.

Ich finde die Idee witzig eine Information in den Schnee zu schreiben.

 

 

Wintertraum

am 1. März

20180301_124636

vom Allerrand

20180301_124515

unbearbeitete Fotos

20180301_124749

Nur gucken – nicht sitzen

Ende März (ich wollte schon Januar schreiben) werde ich mal einen Vergleich zu heute aufnehmen.

Was meint ihr wie es dann aussieht: Regen? Oder Sonne?

Ach..den hundertjährigen Kalender könnt ihr vergessen, der stimmt die ganze Zeit schon nicht.

Wetten werden von mir gern bis Mitte März angenommen.

Zwinkerndes Smiley

des Winters Preziosen

IMG_4602

IMG_4605

Grser_thumb.jpg

IMG_4608

Von weitem betrachtet scheint die Natur so öde und farblos. Falsch geguckt – ins richtige Licht gerückt zeigen sich wahre Schätze. Auf einmal schimmern die Gräser wie Perlenfäden und wiegen sich standhaft im eiskalten Ostwind. Manche Teichgräser strecken stolz ihre wellige Windfrisur der Witterung entgegen, trotzen allen Temperaturen.

Aber seht selbst: die kleinen feinen und robusten Gräserwelten, wie verschieden sie sich präsentieren wenn man ganz nah an sie herangeht.

Die wunderbare Verschiedenheit der Muster und Farbkombinationen:

Schwarze Stängel und silbern glänzende Eisflächen, wie gestreifter Stoff..gemacht für ein edeles Kleid, das Winterkleid der Natur.

Winterlied

…der klirrenden Kälte:

❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄

Zieht euch warm an und habt einen guten Wochenstart.

❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄

Sonntag ist der Tag

….an dem ein Teich zum Schwanensee wird. Unsere Schwäne sind wieder da. Sie versuchten auf das Eis zu steigen, es dauerte einige Zeit. Immer wieder brach es unter ihnen und so hatte ich Zeit für einige Fotos 😉

IMG_4807_FotoSonntag

Teich im Französischen Garten

Die bittere Pille dabei: auch hier macht der Schmutzbürger keinen Halt- ein Plastikbecher wurde achtlos weggeworfen. Ich hätte ihn zu gern rausgefischt wenn ich Gummistiefel angehabt hätte. Es ist zum heulen!