Archiv

Rotröckchen

mit Schneedeckchen

Schnee

Der Schnee von heute deckt die kleinen Blümchen zart zu. Dicke fette Flocken raubten mir fast die Sicht.  Aber diese entzückenden Blumen sah ich trotzdem.

IMG_0004

Bestimmt kommt heute Nacht noch mehr von dem weißen Zeug runter. Ist mir aber viel lieber als der blöde Regen.

IMG_0006

Primeln sind dies wohl, oder? Primeln mit Puderzuckerschnee Zwinkerndes Smiley

Advertisements

Eintritt frei

Mein Ausflug zur Domäne Marienburg in Hildesheim.

20180127_130921_Fotor

In der letzten Juliwoche überflutete ein Hochwasser der Innerste den Kulturcampus Domäne Marienburg der Universität Hildesheim. Die Innerste erreichte seit 1946 nicht mehr so hohe Pegelstände.

Unser Spaziergang dorthin und ein Blick in die Räumlichkeiten erzählte uns vom Ausbau der geschädigten Fußboden- und Wandkonstruktionen, die mittlerweile größtenteils abgeschlossen sind.

Mich interessierten –wie immer- die Details und so zeige ich vom gesamten Anwesen nichts. Fotomaterial findet ihr in Hülle und Fülle im WWW.

20180127_130414_Fotor

Ein Blick von “hinter dem Geschehen” in die Grünanlagen mit altem Baumbestand.

20180127_135404_Fotor

Vor dem Hofcafé, das durch seine leckeren Torten berühmt ist, findet man ein wunderbar kunstvoll bearbeitetes Holzstück.

Zur Erläuterung der Marienburg: es handelt sich um eine spätmittelalterliche Wasserburg (Entstehungszeit: 1346 bis 1349) im nach ihr benannten Ort Marienburg, der zur Stadt Hildesheim gehört. Klick..für mehr Info

Seit nunmehr 24 Jahren wird die Marienburg von der UNI Hildesheim genutzt und beheimatet alle Institute im Fachbereich Kulturwissenschaften und ästhetische Kommunikation.

An diesem Tag hatten wir das Glück auf unserer Seite, denn die Sonne war mit von der Partie.

Die Domäne Marienburg ist als Sehenswürdigkeit im südlichen Hildesheimer Umland bekannt. Sie kann regelmäßig auf Führungen teilweise auch von innen besichtigt werden. Auf dem Gelände kann im Schulmuseum ein Einblick in einen nachgebauten, alten Klassenraum genommen werden.

Selbst jetzt im Winter ist diese Domäne nicht nur wegen ihres Cafés ein tolles Ausflugsziel.

Wintersonne

Da! Endlich scheint sie wieder! Nichts wie raus in die Natur. Die sonnige und klare Kälte genießen, auch wenn die Augen tränen vom eisigen Wind…es ist soo herrlich, wer weiß wie lange das Wetter anhält.

IMG_4360_Myday

Ein wenig Sonnenwärme konnte man ab und zu erahnen, wenn man geschützt vom Wind ging.

Das Hochwasser zieht sich nur langsam zurück. Schlittschuhlaufen auf einer freien zugefrorenen Fläche – dazu hätten wir jetzt Lust. Bei uns in Celle gibt man dem Publikum dafür die Dammaschwiesen frei.

Damit ihr eine Vorstellung von der Größe dieser Wiesen habt, stelle ich sie in diesem  Film von 2013 vor.

Viel Platz für viele Menschen- drücken wir mal die Daumen, dass es dieses Jahr mit dem Eisvergnügen doch noch klappen wird.

Achtzehn

Moin, Moin ihr Lieben!

Endspurt…die Zeit eilt im Sauseschritt voran, noch wenige Tage dann ist Weihnachten.

🎄🎁🎄🎁🎄🎁🎄🎁🎄

Höchste Zeit einige wenige Fotos vom Weihnachtsmarkt zu zeigen, keine Angst..es handelt sich lediglich um drei sparsame Eindrücke. Gestern auf dem Weg dorthin gefiel mir zuerst dieser Baum mit seinem bunten natürlichen Schmuck, er steht mitten in der Stadt. Die Fruchtstände glänzen wunderbar in leuchtendem Rot- das tun die auch ganz ohne Weihnachtsbrimborium.

Baumschmuck

Angekommen vor der Stadtkirche, umrahmt von den historischen Fachwerkhäusern für die Celle bekannt ist, findet der Besucher den mittelalterlichen Markt mit allerlei Handwerkskunst. Natürlich daneben auch die Altbekannten wie Bratwurst und Co.

IMG_4213_FotoCelle

Kalt war es gestern, der Wind pfiff dazu sein scharfes Liedchen und vertrieb mich und meine Bekannte schnell in ein Restaurant in der Nähe. Da tauten wir unsere Eisbeine mit einem Heißgetränk wieder auf.

Erst Abends fängt solch ein Weihnachtsmarkt an seinen Flair zu verströmen, deshalb….hüstel..ein Foto hätt ich dann doch noch…..lege diese Collage zur Abrundung dazu. Nicht besonders feinkörnig ist die Qualität, aber man kann noch alles gut erkennen – auch ohne Brille

Zwinkerndes Smiley

Nachtaufnahmen sind eben nicht die Stärke meiner kleinen Digi.

ma2_FotoNacht

Leider klappt man in Celle die Bürgersteige um 21 Uhr hoch, da spielt sich nichts mehr ab auf den Straßen. Aber man staunt wie tagsüber die Menschenmassen in Bussen hergekarrt werden um diesen kleinen Markt zu besuchen. Dieses Jahr hatte ich endlich auch einmal die Muße in aller Ruhe zu schauen und naschen, mit dem Resümee: Zunge verbrannt weil die Champignons noch in Flammen standen – ich Dösbaddel!

Und sonst?

Sonst wars ganz nett.