Tag-Archiv | Time

Guten Morgen🌞

Guten Morgen

Die Sonne blinkt strahlend ins Fenster hinein.

Alm

In den Bergen wirkt jede Kleinigkeit bezaubernd großartig.

IMG_3681

Nur ein Schritt vor die Haustür und man wird mit diesem Ausblick beschenkt.

Ich vermisse die schöne Bergwelt von Berchtesgaden.

Da bin ich wieder.

Guten Morgen ihr Lieben!

<<<⊗>>>

Sonnenradar

empfangsbereit

Sonnengelb

und Sonnenhut tut den Bienen gut..

Rastplatz

In Montagsblau….. der Bleiwurz – wer weiß warum er so heißen mag- der blaue Wurz.

Blau

Sei’s drum –  Ist mir schnurz 😉

Der eine macht heut blau,

der andere ist vielleicht noch blau,

und der Rest macht sich schlau!

Genau!

Deshalb: Habt einen guten Wochenstart ihr Lieben und  a u f p a s s e n..

nicht ins Sommerloch stürzen!

∞∞∞∞

 

Lolliland beim Schneckenversteck

Tatsächlich gefunden!!!  🙂

Tarnung

Diese Hausbesitzerin suchte sich ein gut getarntes sicheres Plätzchen. Sie fällt zwischen den Überresten des Zierlauchs fast gar nicht auf.

Gleich daneben fand ich endlich die Antwort meiner schon seit ewigen Zeiten gestellten Frage:

Wo kommen bloß die leckeren roten Lollis her? Woher? Na daher- guckst du!

IMG_3692

Aus dem Lutschergartenland hinter einer großen Gartenbank!!

IMG_3690

Bisschen eigenartig sehen die aus wenn sie noch nicht ausgereift sind. Ich will man lieber nicht davon kosten, ich habe da schon schlechte Erfahrung gemacht :mrgreen:

Und zum Schluss noch etwas was man nicht essen kann: diese Lampionblume, nicht zu verwechseln mit der essbaren Physalis…jaja da gibt’s schon Unterschiede.

Lampionblume

Tante Wiki erklärt dazu:

Die Lampionblume (Physalis alkekengi) ist ein zuweilen als Zierpflanze kultivierter Vertreter der Gattung der Blasenkirschen (Physalis) in der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Der Name leitet sich von dem lampionartigen Blütenkelch ab, der die Frucht umgibt und der zur Reifezeit intensiv gefärbt ist.

Weißte Bescheid – gell?!

Streifzug

mit Sonnenhut durchs CellerLand

20170708_155527

Beim Anblick dieser beiden Fotos kann man die Wärme fast spüren.

20170708_155421

20170708_160221

Baumsprößling oder eher Zaunsprößling

20170708_162412

20170709_160451

Endlich die Aller erreicht, wenn heute kein Badetag ist wann dann?

20170709_160516

20170709_143502

Ich wünsche euch eine schöne Erfrischung, vielleicht erst ein Eis und danach ein Sprung ins kühle Nass – kann ich sehr empfehlen.

Gewandert

Am Samstag war der perfekte Tag um unsere neuen Wanderschuhe auf die Probe zu stellen. Und das mit dem Besuch einer Selbstpflückanlage für Beerenfrüchte zu verbinden war DER optimale Einfall.

Mit dem Auto sind das bis zum Ziel lässige 20 Minuten Fahrt, per Pedes 2,45 Std (ohne Umweg!)

Und wir: hin und zurück 1 Tagestour von 8 Std bzw. gelaufen 26 km Wanderdschungelweg.

Aber erst einmal der Hinweg. Wir wappneten uns sicherheitshalber mit einem….

20170703_103251

Gut so- der war tatsächlich unverzichtbar, denn unser vorher festgelegter Wanderweg präsentierte sich höchst zugewachsen- Farn in Meterhöhe umgab uns fast die ganze Zeit. Ich dachte wir wären im Land der Dinosaurier und ein T-Rex läuft uns noch irgendwann über den Weg….oder so.

20170715_162447

Damit man die gewaltige Höhe sieht, hier bin ich mal mittendrin:

20170715_165850

Und was handelte ich mir bei diesem mutigen Einsatz ein? Naaaah? Genau! Zecken! Eine sofort gefunden, die andere hat bei mir übernachtet – da weiß ich was besseres als so ein Plagegeist im Bett.

Eine Zecke befindet sich momentan in einem durchsichtigen Plastikkäfigbehälter – deshalb fehlt die Schärfe im Bild, aber ich denke das reicht zum Bekanntmachen: Hallo Zecke! Wink mal kurz meinen Besuchern freundlich  zu…(sorry, will sie nicht)

Sicht

 

Aber nun weiter im Text: beim nächsten Stopp wählten wir dann diesen Hochsitz, zum ersten um eventuelle Dinos zu beobachten oder Wildschweine und zweitens weil sich keine geeignetere Sitzgelegenheit für ein Picknick anbot.

Hochsitz

20170715_123143

Die Aussicht von oben wirkte sehr entspannend: 6 grüne Kilometer schnurgeradeaus..herrlich!

20170715_122616

Wir freuten uns, aßen ein Brot und der Wald….

20170715_160615

Nein, der Wald lachte nicht. Es handelt sich hier um die nächste Etappe, wir überquerten das Flüsschen die Lachte. Ab da umkreiste uns ein Schwarm anhänglicher Bremsen.

Das Wort “Spassbremse” fand wohl so seinen Ursprung und auch die Bedeutung von “Fressbremse” sehe ich seitdem in einem ganz anderen Licht. Das Blöde war: die Viecher bekamen nach einer Weile unermüdlichen Einsatzes im Bepiekseln eine Mückenarmada als blutrünstige Ablösung.

Pech für uns: vergessen vor der Wanderung mit Insektenschutzmittel einzucremen und nix an Bord.

Ja..lacht ruhig!

Soviel zum Hinweg, den Weg zurück gibts demnächst als Kurzfassung.

 

P.S. Muss erst mal die Mückenstiche behandeln.